Als nach dem zweiten Satz des Spiels noch immer keine seiner Spielerinnen tot war, wurde Volleyballtrainer Jürgen P. bewusst, dass es dem Volleyballsport an körperlicher Gewalt mangelt